Talent verführt – oder führt an die Spitze

5 Aug

Begabte Menschen sitzen häufig einem Trugschluss auf: Sie glauben, dass das, was sie können, auch für andere kein Problem darstellt. Darum wertschätzen sie oftmals auch die eigenen Ergebnisse nicht gebührend. Problematischer noch finde ich aber, dass viele Talente die Anstrengung scheuen und sich mit Mittelmaß zufrieden geben. Denn wirkliche Spitzenleistungen entstehen nur, wenn Talent und Beharrlichkeit zusammenkommen.

Talente erkennen

 

 

 

 

 

 

 

Das wichtigste Talent der Zukunft wird sein: das Talent die Talente zu erkennen

Um Praktikanten optimal zubetreuen, entwickelten wir ein ausgefeiltes und bewährtes Lernprogramm. Vor einigen Jahren hatten wir für eine Woche einen Schülerpraktikanten bei uns und beobachteten interessiert, wie er mit den von uns gestellten Aufgaben zurechtkam. Positiv fiel uns auf, dass er jeden Tag bis spät in den Abend arbeitete. Damit aber nicht genug. Uns überzeugte auch das Ergebnis. Er hatte seine Industriedesign – Aufgaben mit sehr interessanten Ideen gelöst. Wir waren uns daher einig, dass er talentiert ist und die Eignungsprüfung für die Zulassung zum Industriedesign – Studium bestehen wird. Beim Abschlussgespräch habe ich ihn gefragt, ob er sich bei Design Tech einen Eindruck vom Beruf des Industriedesigner verschaffen konnte. Mit seiner Antwort hatte ich jedoch nicht gerechnet: ‚ Industriedesign ist mir zu anstrengend. Ich werde lieber ins Immobiliengeschäft einsteigen. Da muss man nicht so hart arbeiten“.

Die Suche nach dem eigenen Talent

Mit Immobiliengeschäften kenne ich mich nicht aus und weiß daher nicht, mit welchen Talenten man in diesem Bereich gut wird. Aber mir ist damals klar geworden, dass das, was ich als leicht empfinde, für viele mit weniger Talent Schwerstarbeit bedeutet, um zum gleichen Ergebnis zu kommen. Daher rate ich jungen Menschen, sich intensiv mit ihrem oder ihren Talenten zu beschäftigen. Um sich auf die Spurensuche zu begeben, helfen Fragen wie diese: Wofür werde ich oft gelobt? Was ist mir früher besonders gut gelungen? Was machte und macht mir die größte Freude? Diese Fragen sind nicht einfach zu beantworten, jeder sollte sich dennoch intensiv damit auseinandersetzen, vor allem hinsichtlich seiner Berufswahl. Denn nur wer seine Stärken kennt, kann seine Karriere höchst individuell planen, kann sich im Berufsleben grenzenlos entfalten und hat anhaltend Freude an seiner Arbeit. Leider denken noch zu viele Schüler, dass sich diese Erkenntnis am Ende ihrer Schulzeit von selbst ergibt. Dieses Glück haben aber nur wenige Menschen.

Jeder hat Talent

Die gute Nachricht zuerst: Talent steckt in jedem von uns. Das lässt sich beispielsweise daran erkennen, ob man mit gefühlt wenig Energieeinsatz überdurchschnittliche Ergebnisse erzielt. Die Kehrseite der Medaille ist leider – und das ist die schlechte Nachricht – Menschen verlassen sich viel zu häufig auf ihre herausragenden Fähigkeiten und üben das hartnäckige Arbeiten nicht. Oft beschränken sie sich auf die schnell erreichte durchschnittliche Leistung.

Um Mittelmaß zu erreichen, brauchen Sie nur mittelmäßige Mitarbeiter mit mittelmäßigem Einsatz. Spitzenergebnisse können  jedoch bereits mit einer mittelmäßigen Begabung in Kombination mit einer hohen Disziplin und Beharrlichkeit erreicht werden – das berichten mir immer wieder Eltern, Lehrer und auch Geschäftspartner.

Talent und Disziplin – unübertrefflich

Kommen Talent und eine anspruchsvolle Arbeitsmoral jedoch zusammen, sind unübertreffliche Ergebnisse zu erwarten. Deshalb beschäftigen wir bei Design Tech nur talentierte Industriedesigner, die bereit sind, unermüdlich an ihren Fähigkeiten und auch am Projekt zu arbeiten. Für unsere Kunden gehen wir beim Maschinendesign für das gemeinsame Ziel mit hoher Disziplin und Konsequenz immer an unsere Grenzen. Das heißt, wir verlassen ganz bewusst unsere Komfortzone, um das zusätzliche Plus zu erreichen. Das ist unser Versprechen. Und unser Erfolgsrezept. So gelingt es Design Tech seit Jahren, unsere Geschäftspartner aus dem Maschinenbau immer wieder mit überraschenden Ideen und präzise ausgewählten Impulsen zu überzeugen und damit das Fundament für zusätzlichen Markterfolg zu legen.

Übrigens: Mark Gassert ergänzt meine Überlegungen mit seinem Buch: Alles ist schwer, bevor es leicht wird.

 

Ihr Jürgen R. Schmid

 

Ammerbuch Nähe Stuttgart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.